© 2010-2012 Musik in der Ev. Kreuzkirche Bonn am Kaiserplatz
Bühnenskizze, Christoph G. Amrhein

Burkhard Müller

Burkhard Müller Jahrgang 1938, verheiratet, 5 erwachsene Kinder.

Er war Pfarrer in Oberhausen und Bonn.

Durch kirchliche Beauftragungen beschäftigte er sich mit Kirchlichem Entwicklungsdienst, dem Dialog Christen-Muslime und der Migrations-Arbeit. Von 1990-2000 war er Superintendent in Bonn. Er gehörte ab 2001 für 6 Jahre zum Sprecherteam der ARD-Informationssendung "Das Wort zum Sonntag". Außerdem beteiligt er sich an der kirchlichen Rundfunkarbeit im WDR (bis 2009), DLF und DeutschlandRadioKultur.

Mehr zufällig als geplant entwickelte sich aus der Gemeindearbeit ein bis heute währendes Engagement im Bereich Musikmanagement ("tr-i-molo - Förderkreis Musik an Trinitatis") und in der Chor- und Orchesterleitung. Bei der Einstudierung der Johannespassion von Johann Sebastian Bach in 2008 wurde von Chormitgliedern intensiv die Frage nach dem Sühnopfer Jesu gestellt. Dies und anderes führten im Febraur 2009 zu einer vieldiskutierten Reihe von Morgenandachten, in denen Müller die Vorstellung vom Sühnetod Jesu für die Sünden der Menschen ablehnt. In seinem Buch "Für unsere Sünden gestorben?" (cmz-Verlag, 2. Aufl. 2010) begründet er diese Position ausführlich.

Pfeilsymbol

Termine 2011

Veranstaltungsort:
Ev. Kreuzkirche Bonn

Aufführungen am:
So  3.4.2011 19 Uhr
Fr  8.4.2011 19 Uhr
Sa  9.4.2011 19 Uhr
Sa  9.4.2011 23 Uhr
So 10.4.2011 19 Uhr
[Rahmenprogramm]

Kartenvorverkauf bei BonnTicket: Tickethotline 0228-502010

Förderer und Sponsoren



© 2010-2012 Musik in der Ev. Kreuzkirche Bonn am Kaiserplatz